2017 – KfW Zuschüsse für Einbruchschutz

Ab sofort können private Eigentümer und Mieter wieder Zuschüsse für Maßnahmen zum Einbruchschutz beantragen. Daüber hinaus erhöht das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Zuschüsse für den Einbruchschutz auf 50 Mio. EUR (von 10 Mio. EUR) für das Jahr 2017.
Wichtig hierbei ist zu wissen, dass die Mindestinvestitionssumme für Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz in der Zuschussförderung 2.000 EUR beträgt. Bezuschusst werden 10% der Investitionssumme, max. jedoch 1.500 EUR.
Die von WFW installierten technischen Maßnahmen in Sachen Einbruchschutz sind anerkannt und werden bezuschusst. 100% unserer Kunden, die in 2016 einen Antrag auf Bezuschussung gestellt haben, bekamen eine Zusage.

DAITEM-Infoblatt zur Förderung für Alarmanlagen

KfW-Portal